Download Androgynie: Möglichkeiten und Grenzen der Geschlechterrollen by Dorothee Bierhoff-Alfermann PDF

By Dorothee Bierhoff-Alfermann

Androgynie, eine Wortkombination aus der altgriechischen Sprache, bedeu tet wortlich iibersetzt Mann-Frau. Es wird urspriinglich Platon zugeschrie ben und spiegelt die alte Sehnsucht des Menschen nach Vollkommenheit wider: Die verloren geglaubte andere (physische) Halfte sollte auf die Weise zusammen mit der eigenen Halfte wieder zu einem physisch ganzen, autar ken Wesen werden. Nun, Vollkommenheit meint Androgynie im hier vorgelegten Buch nicht, sehr wohl aber das Zusammenfiigen psychischer maskuliner und femi niner Komponenten in einer individual. Nicht additionally die Physis, die biologische Androgynie, sondern die psychische Androgynie ist gemeint. Dabei wird davon ausgegangen, daB das Konzept der Androgynie keineswegs vollkom males ist, sondern verbesserungs- und veranderungswiirdig. Es erscheint mir aber als ein wichtiger fortress- und Zwischenschritt in der Geschlechtsrollende batte. Diese ist in der Weiterentwicklung begriffen und standig erscheinen neue Studien zur Androgynie. In einer solchen state of affairs zu einer ab schlieBenden Stellungnahme zu kommen, ist nicht moglich. Das vorliegende Buch wurde schwerpunktmaBig in den lahren 1986/87 geschrieben. Es verdankt sein Erscheinen der Tatsache, daB das Thema "Geschlechtsrollen/Geschlechterunterschiede" mich wissenschaftlich seit meinem Studium, additionally seit etwa 1970, beschiiftigt, im Sinne personlicher Betroffenheit natiirlich schon erheblich langer. So gesehen ist es ein Thema, das mich sicher auch weiterhin begleiten wird, und, davon gehe ich jedenfalls aus, bewuBt oder unbewuBt jede(n) von uns beeinfluBt und pragt. Mir ist daher bewuBt, daB ein Thema wie das vorliegende nicht vollig distanziert und wertneutral behandelt wird, auch nicht von mir.

Show description

Read or Download Androgynie: Möglichkeiten und Grenzen der Geschlechterrollen PDF

Best german_10 books

Die ökologische Herausforderung: Umweltzerstörung als sicherheitspolitische Determinante

Acht Jahre nach dem Erdgipfel von Rio de Janeiro im Jahr 1992 scheint die globale ökologische Zusammenarbeit gescheitert zu sein. Ökologische und sozioökonomische Katastrophen mehren sich: Neben solchen natürlichen Ursprungs wie Erdbeben oder Vulkanausbrüche stehen durch den Menschen verursachte wie Treibhauseffekt oder Welthunger.

Der Schizophrene Patient in der Ärztlichen Sprechstunde

Der Arzt in der Praxis, in der Klinik und im Pflegeheim kommt immer wieder in die scenario, schizophrene Patienten behandeln und deren Angehörige beraten zu müssen. Diese Patienten gehören durchaus zur Klientel des Arztes der Basisversorgung, des Hausarztes. Das Buch soll dazu beitragen, den ihm überwiesenen schizophrenen Erkrankten besser zu verstehen und die Krankheit gegebenenfalls auch erstmalig zu diagnostizieren, um dann die richtigen Entscheidungen für eine gezielte und individuell angepasste Therapie zu treffen.

Additional info for Androgynie: Möglichkeiten und Grenzen der Geschlechterrollen

Example text

Dieser Standpunkt ist nicht nur erstaunlich angesichts der friiheren Arbeiten von Janet Spence, sondern auch angesichts der Tatsache, daB Maskulinitiit und Femininitat im Sinne einer psychischen, und nicht biologischen Identitiit, konsistente Zusammenhiinge mit anderen Variablen aufweisen (Kap. 3). Auch zeigt sich anhand der Arbeiten von Sandra Bern, daB die eigene Se1bstbeschreibung als maskulin und/oder feminin sowohl mit kognitiven Prozessen als auch mit motivational zu erkliirenden Verhaltensweisen 51 einhergeht.

Dementsprechend sind die Urteile auch dichotom: Die meisten Manner bezeichnen sich als maskulin, aber nicht feminin. Die meisten Frauen als feminin, aber nicht maskulin. Unabhangig von dieser grundlegenden Unterscheidung zwischen Maskulinitat (bei Mannern) und Femininitat (bei Frauen) variiert die Selbstbeschreibung auf psychologischen Merkmalen sehr stark. E. auf der Maskulinitatsskala des PAQ ganz unterschiedliche Positionen einnehmen. Auch variieren die selbstgenannten (also nicht durch Skalen vorgegebenen) Charakteristika sehr stark.

Nach ihren Verdienstmaglichkeiten betrachtet, sondern danach, ob sie eher fur Manner oder fUr Frauen 'passend' sind. B. die fUr die Berufe notwendigen Qualiftkationen. Die Geschlechterschema-Theorie geht somit davon aus, daB man zwar theoretisch die Welt nach verschiedenen Gesichtspunkten betrachten und einteilen kann, daB aber fUr Personen, die geschlechterschematisch denken, das Geschlechterschema ein besonders wichtiges und dam it wahrscheinliches Kategoriensystem darstellt, nach dem Informationen verarbeitet und selegiert werden.

Download PDF sample

Rated 4.77 of 5 – based on 49 votes

Categories: German 10